BahnhofPraxis

Innenarchitektur & Konzept.

Das alte Bahnhofsgebäude in Schiltach.

Der alte Schiltacher Bahnhof. Sich erinnern. An Vergangenes oder an die Bilderbücher des Opas. Der alte Schiltacher Bahnhof wird auf seine historische Erscheinung rekonstruiert und restauriert. Auch im Inneren soll der Bahnhof spürbar bleiben. Die klare Gliederung der Räume des Bahnhofs eigenen sich ebenso hervorragend für die Struktur einer neurologischen Praxis. Die geführte und logische Abfolge der Raumeigenschaften von Empfangshalle über die Wartehalle in die kleiner gegliederten Behandlungsräume geben dem Patienten eine einfache Orientierung. Diese kann ggf. emotional aufgewühlte Patienten entschleunigen und beruhigen. „Man weiß und sieht wo man ist und wo und wie es weiter geht“.

Die Einbindung des Themas Bahnhof in das räumliche Konzept der Praxis verknüpft diese stark mit dem ganzen Gebäude und dem Umfeld in dem der Bahnhof steht. Die Praxis wird damit zur perfekten und legitimen Neubesetzung & Nutzung des alten Bahnhofs.

Das Gesamtprojekt rund um die Rekonstruktion des Bahnhofs und Neunutzung wurde von
Philipp Groß (p3 architektur) betreut.

Aus dem Jahr 2017.